Altennachmittag

Liebe Gemeindemitglieder,

im Rahmen unserer Altennachmittage wird Herr Rolf Schmidt-Holtz – ein ehemaliger Martinsreuther – am

Freitag, den 07. September 2018 um 18.00 Uhr

in unserer Kirche einen Vortrag halten.

Sein Thema lautet: „Von Martinsreuth nach New York und wieder zurück. Warum aus guten Wurzeln starke Flügel werden“.

Rolf Schmidt-Holtz wurde 1948 in Martinsreuth (Landkreis Bayreuth) geboren. Er besuchte in Martinsreuth die einklassige Volksschule, vom Vater, der ein sehr guter Lehrer und Bürgermeister war, wurde er unterrichtet. Rolf Schmidt-Holtz wurde pädagogisch sozialisiert in einer „Pädagogischen Provinz“, deren Leitlinien das „Entdeckende Lernen“, Kreativität, Verantwortungsbereitschaft, Vertrauen und Ehrfurcht waren. Später besuchte er das Gymnasium in Bayreuth und studierte in Kiel Jura. Während seiner Gymnasialzeit nahm er noch die nebenamtliche Tätigkeit eines Amtsboten in seiner Gemeinde wahr.

Rolf Schmidt-Holtz ist Mitbegründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Just Software AG sowie Mitbegründer und Partner der Hanse Ventures BSJ GmbH. Zuvor war er vom Februar 2006 bis März 2011 Vorstand der Bertelsmann AG, als Vorstandsvorsitzender der CLT-UFA (heute RTL Group) und Vorstandsmitglied des Verlagshauses Gruner + Jahr sowie als Herausgeber und Chefredakteur des Stern tätig. Begonnen hatte er seine Karriere nach seinem Studium der Rechts- und Staatswissenschaften als Chef vom Dienst im Bundespresseamt und wurde dann Fernsehkorrespondent der ARD und Chefredakteur im WDR. Neben Ämtern im Verwaltungsrat der RTL Group und im Kuratorium der Bertelsmann-Stiftung engagiert sich Rolf Schmidt-Holtz in der Kinderrechtsorganisation Save the Children und als stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsvorstands der Berlin School of Creative Leadership Foundation. Heute ist er selbstständiger  Unternehmer und Investor.

 

Zu dieser Veranstaltung laden Pfarrer Otto Guggemos, die Bürgermeisterin Simone Kirschner und Otto Hofmann die Mitglieder der Kirchengemeinde und die Bürger der politischen Gemeinde herzlich ein.

Nach dem Vortrag ist ein gemütliches Zusammensein mit Bier und Bratwürsten vorgesehen.