Altennachmittag

"Der fränkische Dialekt - unsere Muttersprache"

Liebe Gemeindemitglieder,

wir laden Sie zu unserer nächsten Altennachmittagsveranstaltung am

Dienstag, dem 15. Oktober 2019, um 14.00 Uhr,

 ins evangelische Gemeindeheim Heinersreuth herzlich ein.

 

Wir werden uns mit unserem oberfränkischen Dialekt (Mundart) beschäftigen.

Wann gebrauchen wir den Dialekt? Etwa dann, wenn sich Eheleute gegenseitig beschimpfen oder ältere Einwohner beim Beten den Dialekt verwenden, vielleicht auch, wenn Dorfbewohner in höchster Erregung fluchen. Es kann ja auch sein, dass Bürger unserer Gemeinde gerne den Dialekt, weil er präziser, kerniger und treffsicherer ist, anwenden würden, ihn aber nicht mehr beherrschen oder ihn nie gelernt haben. Schade!

Wir gehen auch an diesem Nachmittag dem Problem nach, warum der Dialekt für uns Heinersreuther Muttersprache ist und die deutsche Hochsprache unsere erste Fremdsprache darstellt.

Wir können Ihnen versichern, dass man an diesem Nachmittag Mundart spricht und dazwischen auch einige Sätze in hochdeutscher Sprache formuliert werden.

„Das frühe Deutsch tritt uns nicht als einheitliche Sprache entgegen. Die germanischen Stammesverbände, die den Raum zwischen Nordsee und Alpen bewohnten, sprachen verschiedene Dialekte: Oberdeutsch, Mitteldeutsch und Niederdeutsch. Das Oberdeutsche und das Mitteldeutsche gliedert sich bis heute in viele einzelne Mundarten auf“ (Kurze Deutsche Grammatik).

Das Team des Altennachmittags lädt Sie zu dieser Veranstaltung herzlich ein.