„Was muss ich tun, damit ich das ewige Leben ererbe?“

Wer so fragt, kann bei der Antwort nur traurig werden wie der reiche Jüngling. Wenn wir uns das ewige Leben durch gute Taten verdienen wollen, können wir nur scheitern. Wichtiger ist die Ausrichtung – auf Gott und den Nächsten, nicht auf Besitz. Und Gott tut das Seine dazu: „Bei den Menschen ist's unmöglich, aber nicht bei Gott; denn alle Dinge sind möglich bei Gott.“

Gottesdienst am 11. Oktober, 9.00 Uhr

Mitarbeiter gesucht

Gemeindebrief Redaktion

Streaming Gottesdienste
Technikbegeisterte voran!

Lernpaten in der Offenen Ganztagesschule
Mit Grundschulkindern Lesen, Schreiben, Rechnen üben.

Kirchenband und Chöre
Siehe Einladung im Innenteil! Wer ein Instrument spielt oder gerne singt, kann auch in der Kirchenband mitmachen.

Wer macht mit? Wir freuen uns auch über unverbindliche Anfragen.

 

„Lazarus, komm heraus“

 

In keiner anderen Geschichte geht der, der „die Auferstehung und das Leben“ ist, so kämpferisch gegen den Tod an wie im Evangelium dieses Sonntags von der Auferweckung des Lazarus. Dazu passt der Vers aus der Epistel: Jesus hat „dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht“

Sorgt euch nicht!

Leichter gesagt als getan. Sorge um Nahrung und Kleidung, Sorge um Erkenntnis und Teilhabe – oft genug wird daraus ein unruhiges Grübeln, ein inneres Getrieben-Sein. Der 15. Sonntag nach Trinitatis ist eine Schule der Sorglosigkeit im besten Sinne: „Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch!“

Gottesdienst am 20. September, 9.00 Uhr

Erntedank

festlicher Gottesdienst

am Samstag, 3. Oktober um 18.00 Uhr

am Sonntag, 4. Oktober um 10.00 Uhr

Für manchen ist Erntedank das wichtigste Fest im Kirchenjahr. Danken ist Einübung von Zufriedenheit. Und Grund dafür haben wir alle!

Mit Früchten und Blumen und gut verpackten unverderblichen Lebensmitteln sowie auch Hygieneartikel wird unsere Kirche zum Erntedankfest festlich geschmückt. Mit diesen Gaben unterstützen wir wieder unser Seniorenheim „Haus am Schlossgarten“ und die Bayreuther Tafel.

Thema des Sonntags

„Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat!“ Dankbarkeit ist das Thema des Sonntags – Dank für unerwartete Gottesbegegnungen, die sich erst im Rückblick als solche erweisen; Dank für konkrete Erfahrungen; Dank dafür, von Gott geliebt zu sein. Lobe den Herrn!