Psalm 23

Der HERR ist mein Hirte
Bildrechte: Margarete Guggemos

Am vergangenen Sonntag ging es um Gott, der ein guter Hirte für uns ist. Dabei ist dieser Comic entstanden.

Ostergarten

Ostergarten
Bildrechte: Maja Guggemos

Die Kirchengemeinde Heinersreuth lädt am Sonntag, 4.4 ein zum Ostergarten. Auf dem Gelände um die Kirche werden die Geschichten um die Auferstehung Jesu anschaulich dargestellt. Die Kirche ist geöffnet zum stillen Gebet. 6.45 Uhr Osterglocken. Stationen ab 9.00 Uhr. 5.15 Uhr bis 19.00 Uhr.

Aufruf zum Gebet

Es gibt bestimmte Haltungen und Tätigkeiten, da sind wir als Christen und als Kirchen unvertretbar. Viele andere können vieles andere auch machen. Manches sogar besser und professioneller. Aber es gibt bestimmte Jobs, die können nur wir erfüllen; Bereiche und Handlungen, wo wir absolut systemrelevant und unvertretbar sind.

Vernetzte Kirche geht mit virtuellem Friedhof online

Erinnerungen pflegen, Mitgefühl ausdrücken, Kerzen anzünden: Was während der Corona-Pandemie auf dem Friedhof vielen Trauernden versagt blieb, will die bayerische Landeskirche jetzt zumindest online ermöglichen. Auf gedenkenswert.de können Nutzer:innen mit einem Foto und einem kurzen Text an Verstorbene erinnern. „Corona hat auch mit Blick auf die Abschiedskultur einen Digitalisierungsschub ausgelöst“, erklärt Pfarrer Rainer Liepold, der für das Projekt verantwortlich ist.

Sonntag Lätare

Manche Leute verbreiten Freude, obwohl sie wirklich nichts zu lachen haben. „Freut euch – allem Leiden zum Trotz!“ Mitten in der Passionszeit erklingt dieser Ruf an diesem Sonntag. Weil schon im Sterben das Leben begriffen ist. Plastisch die Bilder, die Jesus wählt: Nur das Samenkorn, das in die Erde fällt, bringt Frucht. Brot muss verzehrt werden, um stärken zu können. Er selbst ist das Brot für uns, das jetzt schon den Hunger nach Leben stillt. (Sonntag Lätare, 14. März)

Sonntag Okuli

Manche Entscheidungen im Leben verlangen uns viel ab: Kraft und Energie, Geld und Geduld, Tränen, manchmal auch Trennungen. Und trotzdem würden wir uns wieder genauso entscheiden. Weil es rückblickend richtig war, weil uns die Erfahrung reicher gemacht hat. Auch bei Jesus ist der Einsatz hoch, wer nachfolgen will, muss verzichten lernen, darf nicht zurückschauen. Wer Gott ernst nimmt, muss Entscheidungen treffen für ein Leben in Liebe und Hingabe. (Sonntag Okuli, 7. März)

Sonntag Reminiscere

Fürbitte für bedrängte und verfolgte Christen. Die EKD ruft Gemeinden dazu auf, für verfolgte Glaubensgeschwister zu beten und sich für sie einzusetzen. Zum Beispiel Christen in Indien, deren Religionsfreiheit durch die derzeitige Politik und den Einfluss hindu-nationalistischer Gruppierungen immer weiter beschnitten wird. (Sonntag Reminiszere, 28. Februar)